Print

Darmstadt Dukes schlagen Eintracht Frankfurt mit 5:2

News der 1.Mannschaft


Dukes schlagen Eintracht Frankfurt

Mit einem verdienten 5:2 (2:1/1:1/2:0) über Eintracht Frankfurt konnten die Darmstadt Dukes am Sonntagabend in eigener Halle den ersten Drei-Punkte-Erfolg der Saison feiern. Die Partie begann zunächst sehr stürmisch, und bereits nach 36 Sekunden durften der Darmstädter Tobias Matthäi und der Frankfurter Tim Krahforst auf der Strafbank Platz nehmen. Kaum waren diese Strafen abgelaufen, fand sich mit Alexander Samochowalow erneut ein Eintrachtspieler auf der Strafbank wieder - und dies sollte Folgen haben: Nach nur 26 Sekunden in Überzahl traf Mark Schöffler im Zusammenspiel mit Kai Schulz und Nicolas Hummel zur 1:0 Führung.

Leider hielt diese Führung nicht lange, denn in doppelter Überzahl (die Dukes-Spieler Matthias Hamm und Nicolas Hummel saßen ihre Strafzeiten ab) erzielte Martin Urban den 1:1 Ausgleich. Bedingt auch durch die Strafzeiten der Gastgeber hatten die Gäste aus der Mainmetropole in den nächsten Minuten mehr vom Spiel, ohne allerdings Dukes Torwart Eike Busch ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen.

Nachdem die Dukes die Drangphase schadlos überstanden hatten, nahmen sie wieder das Spielgeschehen in die Hand. Namentlich Routinier Jan Nissen versuchte, aus dem eigenen Drittel seine Mitspieler mit klugen Pässen zu bedienen. Doch zunächst waren diese Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt. Erst in der 17. Minuten sorgte Jan Nissen dann selbst für die neuerliche Führung, er verwertete die gute Vorarbeit von Felix Hoffmann und Tobias Schmidt zum 2:1 Zwischenstand.

Auch im zweiten Spielabschnitt kontrollierten die Gastgeber das Spiel auf dem Eis, aber es gelang ihnen nicht, die optische Überlegenheit in Tore umzumünzen. Im Gegenteil, erneut in Unterzahl landete der Puck im Gehäuse der Darmstädter, denn durch Martin Pluchta kamen die Frankfurter in der 31.Spielminute zum 2:2 Ausgleich. Aber die Antwort der Dukes ließ nicht lange auf sich warten: Bereits knapp drei Minuten später brachte Tobias Schmidt seine Mannschaft zum dritten Mal in dieser Begegnung in Führung. Mit diesem Stand von 3:2 wurden die Seiten ein letztes Mal gewechselt.

In diesem letzten Drittel leitete dann erneut Tobias Schmidt die Vorentscheidung ein, sein Zuspiel verwertete Nachwuchsspieler Matthias Hamm zum 4:2 für die Darmstädter. Eintracht-Trainer Armin Wilts versuchte zwar noch mit einer Ansprache während einer Auszeit seine Mannen wieder ins Spiel zurückzubringen, doch in der 54. Minute wurde die Partie durch die Dukes endgültig entschieden. Aus Pass von Jan Nissen konnte sich sein Verteidigungspartner Steffen Kratz mit seinem ersten Saisontor in die Torschützenliste eintragen.

Am Ende bejubelten die Anhänger den verdienten Erfolg ihrer Dukes und hoffen nun, dass dieser Sieg die Wende in Richtung Tabellenspitze ist. Bereits am kommenden Samstag können die Darmstadt Dukes nachlegen, und zwar beim Rückspiel in Frankfurt. Spielbeginn auf der Außenfläche am Bornheimer Hang ist um 19:30 Uhr. Sollte die Mannschaft von Trainer Roger Nicholas den erwarteten Sieg einfahren, wäre der Anschluss an die Tabellenspitze erreicht.

ESC Darmstadt: Busch (Hamm S.) – Hummel, Hamm M., Kratz, Nissen J., Nissen T. – Lindenberger, Matthäi, Hofmann, Schöffler, Schulze, Sagula, Schmidt T., Maier

Eintracht Frankfurt: Schwarzer (Daniel) – Szczutowski, Samochowalow, Urban, Schubert – Idel, Leip, Gunia, Pluchta, Flink, Weber, Krahforst, Horak, Lauel

Tore: 1:0 (03:41) Schöffler (Schulze/Hummel 5-4); 1:1 (06:09) Urban (Krahforst/Horak 5-3); 2:1 (16:42) J. Nissen (Hofmann/Schmidt); 2:2 (30:51) Pluchta (Horak/Urban 5-4); 3:2 (33:39) Schmidt (Sagula/Hummel); 4:2 (45:30) M. Hamm (Schmidt); 5:2 (53:52) Kratz /J.Nissen/Schmidt).

Strafen: ESC Darmstadt 12Min. / Eintracht Frankfurt 10 Min.

Schiedsrichter: Hermann Rau / Peter Lepich

Zuschauer: 83

Fotos vom Spiel:

Das Wochenende der anderen Dukes-Mannschaften

Die 2. Mannschaft der Darmstadt Dukes musste sich ebenfalls am Sonntagabend beim Gastspiel bei der zweiten Mannschaft des Regionalligisten EG Diez-Limburg mit 4:5 (0:3/3:1/1:0/0:1) nach Penaltyschiessen geschlagen geben. Dabei machten die Spieler um Kapitän Timo von Cieminski einen 0:4 Rückstand nach 21. Minuten wett und durften sich nach dem Ausgleich durch Marius Hochstrate in den 47. Minute über einen Punkt freuen. Im Penaltyschiessen war dann Daniel Kettler der glückliche Siegtorschütze für die Hausherren. Die weiteren Torschützen für die Darmstädter waren Justin Moissl (25.), Timo v. Cieminski (28.) und Roman v. Cieminski (31.). Am kommenden Sonntag (19:30 Uhr) treten die Dukes beim Tabellenzweiten in Wiesbaden an.

Die Jugendmannschaft der Dukes unterlag am Samstag in ihrem Heimspiel dem ERV Dinslaken zugegebenermaßen zu Recht mit 2:4 (1:0/1:1/0:3). Trotz zweimaliger Führung waren die Spieler um Kapitän Matthias Hamm nicht in der Lage, dem Tabellenvorletzten Paroli zu bieten. Letztendlich wurde das Spiel auf der Strafbank verloren, denn drei der vier Dinslakener Treffer kassierten die Dukes in Unterzahl. Am nächsten Wochenende stehen für die Jugendmannschaft zwei schwere Heimspiele auf dem Terminplan. Am Samstag (11:15 Uhr) treffen die Darmstädter auf den Tabellenvierten TuS Wiehl und am Sonntagabend (18:45 Uhr) ist der EV Duisburg (Tabellenzweiter) zu Gast in der Eishalle im Bürgerpark Nord.

Die Spiele am nächsten Wochenende

Hessenliga

Samstag, 17. Dezember, 19:30 Uhr Eintracht Frankfurt - ESC Darmstadt

Landesliga

Sonntag, 18. Dezember, 19:30 Uhr EV Wiesbaden – ESC Darmstadt

Jugend Regionalliga NRW

Samstag, 17. Dezember, 11:15 Uhr ESC Darmstadt – TuS Wiehl

Sonntag, 18. Dezember, 18:45 Uhr ESC Darmstadt - EV Duisburg

RSS News abonnieren